Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #fail #schuenemann

Als ich mir heut so die lokale Zeitung durchgeschaut habe, bin ich doch an diesem Bild hängengeblieben. Ich wusste erst nicht was mich hat stutzen lassen, aber dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen ;-)  ….

schaut euch mal das Bild gaaanz genau an – und das ist nicht bearbeitet sondern ein 1:1 Bildzitat aus der Zeitung, also „as printed on dead wood“!

Schuenemann fail

Schuenemann fail

Foto: siehe Angabe im Bild von DPA

Na, aufgefallen? Unglaublich oder? Ich konnt das gar nicht fassen, aber bei unseren Internetausdruckern wundert es mich nicht, das im LKA bei Präsentationen vor Publikum/Presse offenbar laminierte Kärtchen oder Notizzettel mit Passwort/Username/Domäne gut lesbar am Monitor angebracht sind !!!11elf!!

Und die Bildunterschrift ist auch noch so herrlich treffend …

„Innenminister Uwe Schünemann (CDU) will im Kampf gegen Organisierte Kriminalität aufrüsten. Er hat angekündigt, zum 1. August eine neue Internet-Spezialtruppe einzurichten.“ (Quelle: Weser Kurier Bremen, vom 01.07.2009. Seite 14-Niedersachsenseiten/nicht online)

Nochmal mit  Hervorhebung von mir🙂 ich weiß zwar nicht was er dann da auf der Seite da im Hintergrund surft, aber in so einem -so seh ich das zumindest -sensiblen Bereich sollte man doch meinen die Wahl sicherer Passwörter, und keine YellowNotes mit den Passwort/User-Accountdaten am Arbeitsplatz wären ne Selbstverständlichkeit. Kann natürlich sein, das der Rechner nur zu Präsentationszwecken da eingerichtet wurde und das für den Fall der Fälle so hergerichtet wurde und nicht der Usus ist, aber es entbehrt nicht einer gewissen Komik, oder? Also ich lachte hart😉

man mag es gar nicht fassen, ich weiß nicht ob ich das lustig oder schrecklich finde

man mag es gar nicht fassen, ich weiß nicht ob ich das lustig oder schrecklich finde

~ von unintendedpurpose - Juli 1, 2009.

106 Antworten to “Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #fail #schuenemann”

  1. […] soll ich sagen?!!! Am besten NICHTS. Was fällt euch an diesem Bild besonders auf? Den ersten lauten Brüllern folgte allerdings bei mir ein sehr bitterer Nachgeschmack… […]

  2. hahaaa, echt klasse! #lol

  3. […] testgebiet unintended purpose: Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #fail #schue… […]

  4. […] […]

  5. Ohne die Jungs jetzt in schutz nehmen zu wollen, sieht das für mich nach einem speziellen Zugang für einen „öffentlichen“ Login im Sitzungssaal aus, der hoffentlich nicht so viele Rechte hat, eben damit sich niemand mit seinen richtigen Zugangsdaten einloggt und dann das ausloggen verbammelt…

  6. […] via Testgebiet […]

  7. Danke für den schönen Fund. Auch wenn es vielleicht so sein mag, wie es Florian vermutet, so ist es trotzdem aufgrund der Vorbildwirkung und des Themas echt krass.
    Nachdem es momentan eh nicht viel zu lachen gibt, bin ich für jede Aufheiterung dankbar.
    Herzliche Grüße Dr. Geldgier
    http://drgeldgier.wordpress.com/

  8. Das Bild müssen die aus dem Archiv gekramt haben da es nicht zum Nachrichtentext gehört.Es wurde bei der Inbetriebnahme der „Onlinewache“ gemacht und ist mittlerweile schon etwas über zwei Jahre alt… Scheint sich aber wohl um einen Schulungsraum-PC zu handeln. Beamer in Büros sind nicht wirklich üblich…
    http://www.netzeitung.de/internet/701692.html

  9. Es ist gang und gäbe, bei öffentlichen Räumen mit wechselnden Personen (z.B. Schulungsraum) die Zugangsdaten zu natürlich stark eingeschränkten Accounts am Monitor oder Monitorfuß anzubringen. Dies behebt das gängige Problem, dass die Tutoren und Schulungsteilnehmer die ihnen mitgeteilten Zugangsdaten vergessen.

  10. Wenn’s nicht so traurig wäre, dann könnt man drüber lachen. Ich komme mir vor, wie im Film. Das erinnert mich an ein Zitat eines meiner Lieblingskabarettisten (Schramm): „Schauen Sie sich doch mal den Guido Westerwelle an. Das ist KEINE Comic-Figur, den gibt’s wirklich …“

  11. Mein Kollege hat seine PIN auf die EC karte geschrieben!?

    WTF?

  12. […] Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #… […]

  13. […] Unbedingt ansehen! […]

  14. […] Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #… […]

  15. Warum drückt man eigentlich Return und Ende gleichzeitig?

  16. Er hat wohl eher seine hand da nur rumliegen (siehe position ziffernblock)

    Ansonsten schliesse ich mich an… notizenreferenten-pcs sagen nix ueber schuenemann selbst aus.

  17. Naja,
    auch die Stellung Tastatur-Schuenemann-Monitor ist nicht gerade ergonomisch🙂

  18. […] Auflösung gibt es auf hier. Ähnliche Beiträge:Wetten dass… Der […]

  19. Darum liegt auch sein Arm halb auf der Maus und der Monitor steht eher in seinem Rücken… Nichtvorhandene Kompetenz auf beiden Seiten — dem Fotomodell und dem Fotographen.

  20. […] Diese Leute wollen das Internet überwachen und uns vor bösen Sachen schützen. Ähm, nein danke! […]

  21. *lol*

    Bei dem populistischen Volltrottel wundert einen gar nix mehr.
    Der fordert ein Verbot von „Killerspielen“ etc., ballert besoffen in seinem Schützenverein rum und bringt tausende Waffen unters Volk.
    http://www1.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/dienstpistole100.html

  22. Sieht eher so aus als wäre der Monitor nachträglich reingeshopped worden.

  23. […] beachte auf diesem Bild den gelben Zettel am Monitor. So sehen Experten aus – selten so […]

  24. […] Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #… […]

  25. […] Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #… […]

  26. honeypot, anyone?

  27. Ja da sieht man, die Männer & Frauen vom LKA sind auch nur Menschen, mit Zetteln und Denkhilfen😉
    Das Bild ist aber gestellt. Der Inhalt vom Monitor passt nicht zum ‚Diavortrag‘ und wie der U.S. die Tastatur bedient, sieht auh irgendwie schief aus. Es fehlt nur noch das Lächeln in die Kamera.

  28. Das darf doch wohl nicht war sein. Der gehört hochkannt rausgeschmissen.

  29. Wenn man mal die Glubscher auf macht, dann erkennt man, dass das Bild des Beamers im Hintergrund und das des Bildschrims identisch ist.
    Das heißt, es handelt sich wahrscheinlich um einen Schulungs- o. Präsentationsraum, in dem ein generelles Login für Trainer verwendet wird. Das ist also völlig normal und höchstwahrscheinlich kein personailisertes oder sicherheitsrelevantes Login.

    Aber sicherlich ist es einfacher so zu urteilen und dann zu sagen, dass man es „krass“, „lustig“ oder „geil“ findet.

    Wenn man hinguckt, dann schon richtig!

  30. Ja nu… auf dem Zettel am Monitor steht: „saal“ / „saal“ … Das ist ganz eindeutig kein Sicherheitsrelevantes Gerät. Insofern, netter Fund, aber irgendwie nicht wirklich sensationell.

  31. sieht für mich aus als ist das passwort und der username „saal“ und da hinter ihm nen beamer läuft würde ich mal vermuten das der pc eben nur da hingestellt wurde

  32. […] Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber… […]

  33. […] Unfassbier. […]

  34. […] den wir uns ausgedacht haben, sondern es ist alles noch viel schlimmer als man so denkt. (via Unintended Purpose) Geschrieben von Kristian Köhntopp in Politik, Security um 13:39 | Kommentare (0) | Trackbacks […]

  35. […] uintended purpose (dpa) / unpolitik (zeit) und alles zusammen via fefe, vielen Dank! […]

  36. […] was fotografiert wird. So jetzt dem Innenminister Uwe Schünemann (CDU) passiert. Ganz in Ruhe das Fehlersuchbild auf sich wirken lassen, dann aber schallend […]

  37. […] https://unintendedpurpose.wordpress.com/2009/07/01/klasse-wtf-das-sieht-aus-wie-ein-fake-ist-aber-rea… […]

  38. […] zum Thema Kompetenz zum Thema Computersicherheit: Herr Schünemann sitzt vor einem Rechner des LKA. Achtet mal auf den Monitor. Ich vermute das ist ein DemoPC, aber trotzdem: Sowas macht man nicht […]

  39. Frei von jeglichen Kompetenzen…

  40. unglaublich. mehr kann man dazu (fast) nicht mehr sagen.

  41. Also diese plumpe Nachbearbeitung des Bildes, sollte selbst einem Laien gleich ins Auge stechen.

  42. Das scheint die Seite auf dem Screenshot zu sein:
    https://www.polizei.niedersachsen.de/onlinewache/index.php
    „Online-Wache der Polizei Niedersachsen“

  43. ! HarhArhaR – ohne Worte – !

  44. Gute Arbeit ! ;o)

  45. Ich habe vor über zehn Jahren schon im BKA gearbeitet (Consultant CORBA Entwicklung) – Glaubt mir, dass ist die Regel…

  46. Username und Kennwort für die LKA-Domaene sollen unwichtig sein, weil das Geraet selber (vermutlich) nicht sicherheitsrelevant ist?
    Immerhin hat man nun einen Anhaltspunkt von dem aus man mal andere Kombinationen raten koennte, das Vergabeschema kennt man ja.
    Wer weiss, vielleicht kriegt man sogar Zugriff auf Praesentationen die *doch* sicherheitsrelevant sind und halt zufaellig noch auf dem freigegebenen Bereich liegen.

  47. […] Gefunden auf https://unintendedpurpose.wordpress.com/2009/07/01/klasse-wtf-das-sieht-aus-wie-ein-fake-ist-aber-rea… […]

  48. Für mich sieht das eher aus wie ein Pappmonitor mit aufgeklebtem Screenshot.. und könnte mir vorstellen das es ein Beispiel dafür sein sollte wie es zwar gerne gemacht wird aber nicht gemacht werden sollte.. Schliesslich ist das wohl ein Schulungsraum, oder. Bitte traut den Jungs der Staatsmacht ein bisschen Hirn zu.

  49. Könnte ja auch sein, dass sich bei der Zeitung wer einen Spaß erlaubt hat. Oder es hat einen anderen Grund und ist unkrittisch.

    Wer weiß. So doof und dann noch auf einer laminierten Karte?

  50. Da sieht man mal die hochkomplexen Mechanismen, mit denen das Landeskriminalamt seine Rechner schützt🙂

  51. Naja, ich wuerde erwarten dass es sich um einen praesentations-pc handelt, fuer den es einen default-user gibt („saal“ klingt ziemlich eindeutig), der vermutlich keine rechte fuer irgendwas hat, ausser websurfen und lokal abgelegte praesentation auf den beamer bringen. Also kein besonders interessanter oder schlimmer fail.
    Spannend waere es erst, wenn der saal-user zugriff auf sensible infos haette, was man aber so noch nicht wissen kann.

  52. Das Foto ist doch ein Fake oder?

  53. […] Quelle & gefunden: https://unintendedpurpose.wordpress.com/2009/07/01/klasse-wtf-das-sieht-aus-wie-ein-fake-ist-aber-rea… […]

  54. Wieso machst du kein Update mit den dazugewonnenen Fakten (altes Bild/ PräsiPc). Alle die die Kommentare nicht lesen, denken sonstwas…gewollt? Sogar manche Kommentatoren lesen die vorhandenen Kommentare nicht.

  55. Klasse Auge🙂 !!!

  56. Fällt eigentlich keinem auf, dass er Tastatur und Maus der Kamera zuwendet statt dem Bildschirm? Auch WTF …

  57. Wieso ist das kein Fake? Das sieht doch ’n Blinder mit dem Krückstock. Photoshop läßt grüßen.

  58. […] THX Tags » Autor: Rocky Datum: Donnerstag, 2. Juli 2009 18:26 Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Computer, Deutschland Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren […]

  59. ob das jetzt ein nutzer mit oder ohne rechte ist, ob schulungsraum oder nicht, spielt für mich gar keine große rolle. wie die admins das innerhalb ihrer schulungsbereiche handhaben sei auch ihnen überlassen.
    aber…
    ein benutzername samt passwort gehört nicht auf ein pressefoto!
    denn, wer an einem system erstmal angemeldet ist, hat ganz andere möglichkeiten!

    aber wie oben bereits angemerkt ist es wohl aus dem archiv und (hoffentlich) nicht mehr aktuell.

  60. Naja, also wenn man den Artikel bis zum Ende liest, dann erfährt man ja auch das ich selbst davon ausgehe, das das wohl ein Präsentations-PC ist der nicht an einem sicherheitsrelevanten System hängt (siehe vorletzter Satz).

    Und ich verspreche hier hoch und heilig, dass Bild ist KEIN Fake sondern schlicht und ergreifend eingescannt und hochgeladen, ich hab den Artikel hier vorliegend und wenn man das verifizieren möchte, bitte😉 just let me know. Ich hab den Artikel hier liegen.

    Und ich finde, selbst wenn das ein Schulungs-/ oder Präsentation-Computer ist, es ist ein sehr schlechtes Vorbildverhalten wenn man Sicherheit im Web predigt, gegen Kriminalität im Internet vorgehen will und dann solche Fotos erscheinen läßt.
    1. Passwörter haben nichts an einem Rechner verloren, und gehören da nicht hin.Punkt.
    2. Das Passwort ist weder sicher, noch schwer zu raten. Dictionary Attack anyone? Einfach aus Faulheit oder Ignoranz über die „Wirkung nach Außen“ hinweg so vorzugehen, zeigt für mich Anzeichen von Inkompetenz.
    3. Selbst wenn der Computer an einem vollkommen separierten System hängt, auf dem keine sicherheitsrelevanten Daten verarbeitet werden auf so einen Klopper muss man erstmal kommen, dann doch lieber – wie jemand in den Kommentaren schrieb – komplett offen lassen, ansonsten wiegen einen solche Passwörter nur in falscher Sicherheit. Damit sind sie kontraproduktiv.

    However, zu hoch hängen würd ich die Bedeutung des Bild auch nicht, aber man sollte doch annehmen können das dort ein hinreichendes Grundverständnis für Internet-relevante Sicherheits-Prozeduren besteht.

    Oder? Okay – meine Naivität – sorry😉

  61. LMAO! Das ist… ich bin sprachlos.

  62. Ich stimme dem Kommentator mit dem bitteren Nachgeschmack zu und hoffe, dass es ein Präsentationsbildschirm ist.

  63. […] oder genauer gesagt, ein DPA-Foto von ihm, dass im Bremer Weser-Kurier abgedruckt wurde. Das Foto ist im Zusammenhang mit seiner »Internet-Spezialtruppe« derart ballerdumm und k…. Zumindest solange, bis man Herrn Schünemann einmal hat reden hören… […]

  64. FAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKE

  65. zensur?

  66. FAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKEFAKE

  67. Ihr greift hier wieder genau die falschen an!! Die Gefährder sind doch nicht die Passwortaufschreiber sondern die nicht authorisierten Passwortleser!
    Hier könnte es helfen, alle nicht-Analphabeten in einer Datenbank zu erfassen.

  68. naja…für mich sieht das aus wie mit mspaint reinkopiert

  69. Ja, schlechtes vorbild auf jeden fall und ich wollte auch auf keinen fall behaupten, dass da in irgend einer weise so etwas wie kompetenz im spiel sein koennte.

  70. Habe extra noch mal den Weserkurier rausgekramt, das Bild ist da wirklich so abgedruckt. Trotzdem sieht es für mich aus, wie ein billiger Gimp-Fake. Könnte das ein Honeypot sein um „Hacker“ zu aufzuspüren?

  71. […] via fefe, unintended Purpose […]

  72. „show and shine“
    aber hauptsache einen auf ahnung machen😡

  73. […] Extremisten” Falsche Worte wirkungsvoll eingesetzt He, Bloglutscher! Ehrlich, CDU? Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #fail #schue… Die Riesenwandkarte der Überwachung Knusprige Tellerlasagne mit Avocado, süß saurem Kürbis und […]

  74. Plausible deniability par excellence.

  75. […] Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #fail #… Als ich mir heut so die lokale Zeitung durchgeschaut habe, bin ich doch an diesem Bild hängengeblieben. Ich wusste […] […]

  76. […] Intermezzo (70) 2009 Juli 3 by nambulous Innenminister Uwe Schünemann (CDU) will im Kampf gegen Organisierte Kriminalität aufrüsten […]

  77. Man kann auch autologin für öffentliche Rechner nutzen – zumindest bei meinem OS kann man das. Dann muß man die Leute nicht auf dumme Gedanken bringen.

    Okay – zugegeben – als ob man Menschen auf Gedanken bringen könnte.

    Aber an einen Honeypot habe ich auch kurz gedacht.🙂 Man lernt dazu.🙂

  78. – Benutzername: saal
    – Kennwort: saal
    – Beamer

    Fefe lockt mich hierher. Fefe ist manchmal etwas eindimensional im Denken:
    Ähm, Leute, man kann sich an 3 Fingern abzählen, dass das ein Besprechungsraum-PC ist. Da hat kommt so etwas schon mal vor, da Autologins oft nicht implementiert, aber notwendig sind. Das hat ganz einfach etwas mit Effektivität und damit zu tun, bestehende Strukturen zu verwursten. Leute, ehrlich. BTDT/BTST in weltweitem, großem DAX-Unternehmen.

  79. …oder Schulungs-PCs, genau die gleiche Sauce. Eines muß ich allerdings sagen: Einer, der irgendwie mit IT zu tun hat, hätte das Schild da weggenommen, um eben genau Diskussionen von Dritten vorzubeugen, die die Interna nicht kennen können.

  80. […] Klasse WTF – das sieht aus wie ein Fake, ist aber real und mein Fundstück des Monats #… […]

  81. Oh man wie dämlich von denen! Ist halt Betriebsblindheit. Sowas fällt einem selbst nicht auf!

  82. […] gefunden bei unintendedpurpose.wordpress.com […]

  83. Also lustig ist es auf jedenfall😉

  84. Name gleich Passwort? Von Sicherheit hält er wo nicht viel. CDU macht sich nur lächerlich, wieso bemerken das viele einfach nicht?

  85. hier machen sie einige lächerlich ist ja wohl normal das ein Präsentationsrechner kein sensibles Login hat und in der Regel auch keinen Zugang ins interne Netz aufweist daher das unkritisch ist….
    Also Ball flach und die echten Argumente bei dem Thema auspacken…

  86. […] Quelle: unintended purpose […]

  87. Naja, sowas ist Alltag, den ich täglich ertragen muss. Traurig aber wahr:/

  88. […] >>klick<< […]

  89. Wieso ist man da erstaunt? Die Jobs werden ja nicht gemäß Kompetenz vergeben. Das wäre neu. Jobs für Bundesbeamte waren doch immer so eine Art Zahlungsmittel. Oder täusche ich mich da?

  90. Noch ein paar interessante Einblicke: http://www.mi.niedersachsen.de/master/C890330_N13625_L20_D0_I522.html und http://www.uwe-schuenemann.de/ funktioneren hoffentlich …

  91. ist ein Schulungsraum mit Schulungs-PCs (mit entsprechend beschränkten Rechten), kein öffentlich zugänglicher Raum, wie schon oben irgendwo zu lesen war. Kann man sofort im Hintergrund erkennen. In Schulungsräumen ist es nicht ungewöhnlich, dass da Zettel dran hängen.
    Schade, mag den Schünemann überhaupt nicht und hätte ihn die Schmach gegönnt, aber in diesem Fall… viel Lärm um nichts…

  92. […] Möglichkeit ist, alle Passwörter aufzuschreiben. Dann die Zettel an deinen Monitor zu kleben (wie das LKA es zum Beispiel macht), eine Liste in der Geldbörse mit sich herumzutragen oder sie sogar auf einer Datei auf dem […]

  93. Haha wie lustig.. die kompetenz in Person🙂 au weia🙂

  94. Mit Speck fängt man Mäuse… schon mal aufgefallen?!?
    (in manchen Ländern schreibt man an Gesuchte, dass sie was geerbt oder gewonnen hätten, es muss nur abgeholt werden… spart viel Aufwand und Kosten!)

  95. […] Denkzettel der Internet […]

  96. Fahrlässigkeit am Arbeitsplatz mit Potetial Schaden für den AG zu verursachen. Das müsste eigentlich eine Abmahnung geben.

    -h

  97. hier wer den volldepp bitten möchte auch seine tanliste mit an den
    display zu hängen: „uwe-schuenemann@t-online.de“

    der herr internet-stop-minister

  98. Also für mich ist das ein kompletter Fake. Nicht nur der Zettel, der ganze Monitor wirkt auf mich reinmontiert.
    …oder hat vielleicht jeder die Tastatur auf der einen und den Monitor auf der anderen Seite seines Schreibtisches stehen?
    Sein wirklicher Bildschirm steht in der Richtung aus der fotografiert wurde. Lasst es ein bisschen auf euch wirken, dann kommt das Gefühl das da einiges nicht stimmt von ganz alleine.

  99. […] Über den Herrn Schünemann hab ich ja auch schon was mal was geschrieben Klasse WTF Das sieht aus wie ein Fake ist aber real … […]

  100. Der arme Kerl, is schon peinlich

  101. […] entscheidet, dass jemand “potentiell” ein Terrorist ist. Schünemann, das ist übrigens der Herr, der am Monitor einen Zettel mit Benutzernamen, Passwort und Domäne pappen hat. Klar, der hat natürlich im Bereich Internet, Handy und Sicherheit die Nase ganz weit vorne. […]

  102. […] beachte auf diesem Bild den gelben Zettel am Monitor. So sehen Experten aus – selten so […]

  103. […] wir erinnern uns, gilt in Fachkreisen als Experte für IT-Sicherheit. Und stellvertretend für seine C[S/D]U stellt er klar: Der Innenminister von Niedersachsen, Uwe […]

  104. […] welches momentan einen Screenshot des Weser-Kuriers zeigt. Das ist hier in der Gegend eine Zeitung. Schaut euch die Leute an, die eine “Internet-Spezialtruppe” gründen wollen – LKA ftw! ( das Foto wurde allerdings […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: