Kurz mal ein bisschen Auflockerung – ein paar Kitevideos

•März 20, 2011 • 1 Kommentar

Heute gibt es mal wieder ein paar neue Kite-Videos die ich gerade angesehen hab. Da ist als erstes ein sehr sehenswertes HD-Video aus Split / Kroatien, wirklich erstaunlich gute Bildqualität 😉  Kitesurfsplit.com auf Vimeo

Dann hab ich noch ein Video von Adrien Cartier in Brasilien: Road trip au nord est du brésil. Trois lagune, trois petits films

Dann noch KiteWorldWide Pousada Brazil

Und außerdem gibt es jetzt eine 1000 fps Serie, in deren Rahmen die Macher jeden Donnerstag ein Video mit einer Framerate von 1000 frames pro Sekunde aufnehmen und dann in langsam und in normaler Geschwindigkeit veröffentlichen, Prädikat: sehenswert!

Schließlich noch ein Video-Clip vom Kitebuggy fahren, das muß ich auch mal ausprobieren  😉

Viel Spaß beim Anschauen!

Enhanced by Zemanta

Vitali „Dr. Eisenfaust“ knocked Odlanier Solis in der ersten Runde aus!

•März 20, 2011 • 2 Kommentare

Man, der Kampf war echt kürzer als die Gedenkminute für die Menschen in Japan. Das sah eigentlich ganz gut aus, aber in den letzten zehn Sekunden der ersten Runde hat Klitschko dann nen Treffer gelandet, der Solis direkt auf die Bretter geschickt hat.

Mag sein das das auch an einer Verletzung in den Beinen oder am Knie gelegen haben kann bei Solis, aber [Achtung schlechtes Wortspiel 😉 ] das ist doch kein Beinbruch …

Damit bleibt Vitali Klitschko der Weltmeister!

Heute gibt es auch mal wieder Boxen: Klitschko gegen Solis

•März 19, 2011 • Schreibe einen Kommentar

Heute abend, in der Nacht zum 20.03.2011 gibt es mal wieder einen Boxkampf der sich lohnen könnte. Vitali Klitschko gegen Odlanier Solis, das ganze wird auch im Free-TV gezeigt und zwar ab 22:15 mit dem Vorgeplänkel, ab 22:45 mit der Kampf-Vorberichterstattung und um 23:00 Uhr gibt es dann den Fight bei RTL.

Ich bin mal gespannt wie Vitali in Form ist und wie die Stimmung in Köln, wo der Kampf in der Lanxess-Area stattfindet, ist.

Ich denke mal das Klitschko überlegen sein wird, aber Solis hat auch keinen schlechten box-record. Also lassen wir uns überraschen …

Singapore Airlines – was für eine Enttäuschung

•März 13, 2011 • Schreibe einen Kommentar

SINGAPORE AIRLINES SQ26 am 12/3/2011 von Singapur nach Frankfurt/Main

Oh man – was für ein Flug. Ganz, ganz schwach … Das hätte ich bei SINGAPORE AIRLINES eigentlich anders erwartet.

Das Entertainmentsystem, und damit auch das Leselicht funktioniert nicht. Damit konnte ich nicht viel mehr machen als mit meinem IPhone Podcasts zu hören – das wird aber ja auch schnell fad, insbesondere wenn man ’nen schweren (im wahrsten Sinne des Wortes) Wälzer im Handgepäck mit sich rumschleppt …

Als Ausgleich habe ich einen Voucher (Gutschein) über 75 Singapore-Dollar für den Duty-Free Einkauf an Bord des Fliegers bekommen. (Ich hätte aber wirklich lieber ein, zwei Filme geschaut, die Flug-Informationen verfolgt und mein Buch durchgelesen […])
Dumm nur, wenn man sein Kontingent an „Customs Free“ einzuführenden Waren schon ausgeschöpft hat.

Nun gut, dann muß man halt sehen*, das man irgendetwas ‚findet‘.
[ * = „sehen“ im übertragenen Sinne, da das im Grunde ja nur bei den Mahlzeiten möglich war, und ansonsten ein Blindflug für mich gewesen ist]

Nicht toll, aber da der blöde Gutschein nur ein Jahr gültig ist – und ICH bestimmt nicht mehr so schnell mit Singapore Airlines fliegen werde.
Also sucht man sich eben etwas aus, das man unter Umständen zumindest noch verschenken kann… Weihnachten kommt ja bald 😦

Das Essen war auch nicht der Knüller (man sollte hinzufügen: die verbliebene Auswahl); das was ich hatte Hühnchen mit Reis und grünem Thai-Curry war (obwohl ich ja gern scharf esse) viel zu „spicy“. Und ich würde sagen, ich bin da nicht zu zimperlich …

Tja da bleibt mir nur als Fazit: meiner persönlichen Meinung nach ist auch die Fluggesellschaft Singapore Airlines nicht mehr das was sie mal war, oder erfüllt zumindest nicht die Erwartungen die geweckt werden.
Vielleicht habe ich auch einfach nur Pech gehabt, aber auch auf dem Hinflug hatte ich schon ein defektes Entertainment System – da funktionierte allerdings die Leselampe, und ich konnte mich mit meiner Reiselektüre befassen…

Nächstes Mal dann wohl doch besser wieder Thai Airways …

19.02.2011 Boxen Felix Sturm gegen Ronald Hearns

•Februar 20, 2011 • Schreibe einen Kommentar

Am 19.02.2011 war wieder ein Boxkampf und hier sind meine Kommentare dazu – Felix Sturm gegen Ronald Hearns – mal sehen was Sturm zeigt 🙂

 

Der Herausforderer Ronald Hearns beim Walk In zu souliger Musik, und nun kommt Felix Sturm.

Einmarsch zu Linkin Park die einen Song bei einem Konzert im Madison Square Garden extra für Felix Sturm performed haben. Gelungenes Cross-Marketing, was?

Was für ein Spektakel dagegen beim Einmarsch von Sturm abgefeuert wird, ist ja gar kein Vergleich 😉

 

Die Nationalhymnen der beiden Athleten werden gespielt, erst die amerikanische für Hearns und anschließend die deutsche für Sturm. Und los geht’s!

 

Runde 1 gleich viel Speed und Action.Beide Boxer sehr beweglich und schnell auf den Beinen. Schöner Jab von Sturm, bisher Sturm bei Attacken von Hearns gut in der Deckung.

Sturm verschafft sich schon in der ersten Runde Respekt, versucht aber auch Kräfte zu schonen. Gute Runde für Sturm würde ich sagen, die besseren Treffer – also Hearns vs. Sturm 9 : 10 Punkte.

 

Runde 2 Jetzt ein paar Treffer von Hearns, aber wohl recht wirkungslos. Sturm immer gut aus der Reichweite oder ordentlich hinter seiner Deckung. Einzeltreffer von Sturm – auch nicht so wirkungsreich, aber immerhin bringt das ja Punkte. Auch die zweite Runde wohl sicher bei Sturm H:S 18 : 20.

 

Runde 3 Sturm fängt an ihn sich zurechtzulegen 😉 Hearns wartet auf – kann aber keine Kontermöglichkeit ergreifen, dafür muss er weiter Risiko gehen und nehmen. Wieder eine Runde die Sturm in der Tasche hat – damit H:S 27:30.

 

Runde 4 Hearns versucht wieder Treffer zu setzen und Punkte zu machen. Schöne Treffer zum Kopf von Hearns und Sturm kann immer wieder nachsetzen. Also diese Runde kann ich glaub ich auch jetzt schon sagen sehe ich wieder bei Sturm damit 36 : 40.

 

Runde 5 Jetzt beide Boxer ruhiger oder langsamer und näher beieinander. Jetzt hat Sturm nen Körpertreffer bekommen und ist im Rückwärtsgang. Hearns kann jetzt den Kampf kontrollieren – und Sturm muss sich aus dem Rückwärtsgang befreien, was ihm nicht gelingen will. Kommt nicht weg.Felix Sturm darf sich nicht wieder so unterbuttern lassen. Das dürfte ihn die Runde gekostet haben.

Hmm also diese Runde war nicht so klar – die würde ich schon Hearns geben – der hat die eigentlich weitgehend kontrolliert, damit 46 : 49 für Hearns / Sturm.

 

Runde 6 Sturm trifft mehr mit der Linken, jetzt muss er langsam auch Wirkung erzielen. Genau so, wie gerade mit der eindrucksvollen Rechten! Gute Treffer – machen Hearns jetzt, glaub ich, schon zu schaffen. Das linke Auge von Hearns ist schon arg dicht geschwollen – das wird schnell zum Nachteil

Die Runde geb ich wieder Felix Sturm – der Punktestand Hearns vs. Sturm 54 : 59.

 

Runde 7 Sturm wieder gewohnt bestimmend, oh Hearns in der Ecke am Boden… und da wird der Kampf abgebrochen. Nach ’nem Haken ist Hearns kurz zu Boden gegangen. Der Ringrichter bricht den Kampf ab. Damit hat Sturm seinen WM Titel verteidigt und ist verdientermaßen der Gewinner dieses Fights durch K.O. in der 7. Runde.

 

Enad Licina gegen Steve Cunningham um die IBF Weltmeisterschaft

•Februar 13, 2011 • 2 Kommentare

Und noch ein letzter Fight für heute Abend: Enad Licina versus Steve Cunningham

Runde 1 Sehr intensiver Auftakt in der ersten Runde. Sehr explosiv und mit viel Tempo und Einsatz über die ganze Länge der ersten Runde.

Runde 2: Gute Treffer für die Punkte von Enad Licina

Wow – überraschend was Licina da abliefert, würde sagen 1:1 Runden jetzt. Also 19 beide

Cunnigham kommt Anfang dieser Runde, aber Licina kann bremsen und Druck rausnehmen. Diese Runde Cunningham aber voll im Vorwärtsgang – Licina muss auf seine Deckung achten. Etwas verhaltene Gegenwehr, da muss aber noch mehr gezeigt werden. sonst wird Licina müde bevor er genug Punkte sammeln kann. Klare Runde für Cunningham würde ich schon sagen, also Cunningham vs. Licina 29 : 28 Punkte.

Runde 4 Ein ansehnlicher Kampf, allerdings wenig klare Treffer jetzt in dieser Phase. Hmm, ich würd die Runde an Cunningham geben, vom Herausforderer will ich mehr sehen also Cunningham vs. Licina 39 : 37 auf meinem Punktzettel.

Runde 5 Jetzt ein guter Treffer von Licina – aber er muss leider auch immer wieder was einstecken , schon offener Schlagabtausch – beide Boxer schenken sich nix, außer gegenseitig einen ein. Cunningham überlegen, allein aufgrund der hohen Schlagfrequenz beherrschend 49 : 46

Runde 6 Cunningham im Vorwärtsgang, steckt jetzt aber auch ein. Das Publikum in der Halle feuert Enad Licina frenetisch an. Ein gutes Ausweichmanöver von Licina, das sah doch schon besser aus. Muß aber in den letzten Sekunden wieder einstecken. Ich sag mal diese geht an Licina 58 : 56

Runde 7 Da hat sich ein Tape am Handschuh von Licina gelöst, es gibt kurz time-out. Nun heißt es: Punkte sammeln, Punkte sammeln, …! Ich würde nicht darauf spekulieren das es hier ein K.O. geben wird … das geht über 12 Runden und wird ein Durchhalteding.

Hmm ambitioniert begonnen, aber diese Runde geht wohl doch wieder an Cunningham 68 : 65

Runde 8 Cunningham wesentlich aktiver und zunehmend kampfbestimmender. Licina wirkt etwas erschöpft und einfallslos. Nee Cunningham ist eine Kampfmaschine. das wird nix für Licina, der macht zu wenig… das kann er nicht reißen, Cunningham ist konditionell überlegen Punkte 78 : 74

Runde 9 Gute Rechte von Licina im Ziel aber insgesamt zu wenige Schläge / Minute. Licina jetzt wieder besser zurück im Fight, kann nachsetzen – Cunningham mobilisiert aber auch seine Reserven. Ich geb die Runde Licina 😉 der Spannung halber / Cunningham vs. Licina 87: 84

Runde 10 Guter Schlagabtausch bei dem Licina einige Treffer setzen kann – aber Cunningham bringt immer wieder Serien kleiner Schläge rüber. Boaah, schwer zu werten. Diese Runde ging glaub ich wieder an Cunningham, damit 97 : 93

Runde 11 Licina versucht zu Fighten, aber man merkt beiden an, das die Boxer erschöpft werden und sich die Kräfte einteilen. Licina kommt aber auch nicht mehr vorwärts. Nun gut – bleibt die Spannung ob sich in der 12. Runde noch was reißen läßt.

Runde 12 Nichts mehr entgegenzusetzen. Keine Akzente mehr in dieser Runde. Na, dann, es hat nicht sollen sein – um mal eine Floskel aus dem Fußball zu benutzen – Cunningham blieb der Überlegene. Mit ner Überraschung würde ich jetzt auch nicht rechnen, das sollte auch nach Punkten ein klarer Fall sein. Und das ist es Steve Cunningham bleibt der Weltmeister der IBF im Cruisergewicht.

An diesem Abend gab  es übrigens auch noch weitere Fights, meine Berichte findet ihr hier zum 12.02.2011 Arthur Abraham gegen Stepjan BozicYoan Pablo Hernandez gegen Steve Herelius

Arthur Abraham versus Stepjan Bozic

•Februar 13, 2011 • 2 Kommentare

Arthur Abraham versus  Stepjan Bozic – Mal sehen und los gehts! #Runde1

Bozic trifft, dann kann Abraham Contra geben. Das ist aber jetzt kein Sparringsfight Jungs. Einzeltreffer von Abraham!

Erste Runde würde ich knapp Arthur Abraham geben und mach damit einfach mal 10 : 9 auf meinem Punktzettel.

Jetzt kommt Bozic offensiv raus und deckt Arthur erstmal ein, der muss in seine Deckung. Dann hat Abraham aber in einer Konteraktion einen kräftigen Treffer gelandet und …Shit, der Kampf ist schon abgebrochen, bevor es richtig losging – Bozic hat sich da wohl verletzt nun gut kann man nix machen.

Tja, aber das ist dann doch schon schade. Auuh, verdammt tut mir sowohl für Bozic wie auch für Abraham leid. Aber so ist Boxen nun mal.

Damit hat Abraham gewonnen – nach 2 Runden, aber das war bestimmt auch nicht der Kampfverlauf den er sich vorgestellt hatte.

An diesem Abend gab  es übrigens auch noch weitere Fights, meine Berichte findet ihr hier zu den Kämpfen von  Yoan Pablo Hernandez gegen Steve Herelius und

Enad Licina gegen Steve Cunningham um die IBF Weltmeisterschaft