Stunde der Wahrheit: Kameravergleich CASIO Exilim Z750 und Z1000

Achtung, das ist keine Kaufempfehlung sondern ein rein subjektiver Vergleich von zwei Cameramodellen der Exilim Serie von Casio. Gegeneinander treten an 😉 die Exilim Z750 mit 7,2 mpx (3-fach opt. Zoom) und ein neueres Modell der gleichen Reihe, die Exilim Z1000 mit 10,1 mpx (4-fach).

the opponnents

Beides geliehene Geräte, die ich von Bekannten zur Verfügung gestellt bekommen habe. Aber ich kann mich irgendwie nicht so recht hinreißen lassen, mich zu Entscheiden. Dafür geht mir der Fortschritt einfach zu schnell voran (und dementsprechend  auch die Preisentwicklung), und die Vielfalt allein bei den Exilim-Modellen ist einfach nur verwirrend. Ich versuch hier im Prinzip nur, die für mich wichtigen Merkmale herauszuarbeiten 🙂

Die aktuellen Geräte [von Anfang 2008 / Quelle: Casio Exilim-Prospekt „Extraordinary“] wären da: die EX-S10 (die flacheste 10mpx Camera, 3-fach optischer Zoom), dann gibt es die EX-Z200 (mit Weitwinkel, 28mm, 4-fach optischem Zoom und mechanischem Bildstabilisator), die EX-Z100 mit 28mm WW, 10,1 mpx, 3-fach optischem Zoom, SuperClear LCD-Displaytechnologie und schließlich die EX-Z80 (8,1 mpx, 3-fach optischem Zoom, TFT-Display). Zu den Geräten, die ich bisher nur im Fachhandel mal in der Hand hatte, kann ich natürlich nix sagen – dazu gibt es aber erschöpfende Herstellerinfos unter der URL www.exilim.de.
Es gibt dort auch noch weitere Infos zu anderen Reihen (HiZoom=V-Serie, Zoom=Z-Serie, Card=S-Serie und die Pro=P-Serie).

Von der Handhabung muss ich sagen, die Bedienung ist kinderleicht. Man kann nicht viel falsch machen und recht schnell loslegen. Wenn man sich etwas Zeit nimmt und mal mit allen Menüpunkten rumspielt, versteht man die meisten Funktionen intuitiv (ansonsten hilft es oft, Vergleichsserien zu „schießen“ und die Effekte der Einstellungen an einfachen Motiven zu testen). Die wichtigsten Einstellungen, die man als Laie oder Schnappschußfotograf braucht lassen sich direkt ansteuern. Diese Funktionen/Einstellungen sind schnell zu verändern und recht übersichtlich auf dem OnScreenDisplay nachzuvollziehen. Die Bedienelemente sind gut angeordnet und „ergonomisch“, also für meinen Geschmack gut dimensioniert und nicht über-miniaturisiert. Das seh ich als großen Pluspunkt, z.B. im Vergleich zu den IXUS-Cameras – davon hab ich auch mal zwei Modelle ausgeliehen gehabt (schon länger her, mittlerweile mag sich das verändert haben), aber mit denen konnte ich mich nicht so recht anfreunden – meine Meinung;-).

So jetzt aber mal etwas Butter bei die Fisch‘

Im folgenden seht ihr ein paar Bilder … hab versucht so gut es geht die gleichen Motive zu wählen, wobei das nicht unbedingt immer einfach war 😉

Löwenzahn EX Z750

Exilim Z750

Exilim Z1000

Löwenzahn Pusteblume

Wiese mit SumpfdotterblumenWiese mit Sumpfdotterblumen

~ von unintendedpurpose - Mai 18, 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: