Ein kurzer Testbeitrag vom Linuxrechner

So jetzt hab ich live gerade zwei Rechner im Netz. Mein zweiter Rechner – ein Pentium III mit 900mhz, 1 GB RAM und 500 GB Harddisk läuft auch. So weit so gut ,,, ein paar Dinge werde ich wohl noch konfigurieren müssen, aber immerhin kann ich mich jetzt wirklich mal aktiv mit Linux beschäftigen, und testen.

Wenn ich dann alles zusammenhabe was ich an Software brauche, dann kann ich endlich den kompletten Umstieg  in Angriff nehmen und mich von Microsoft verabschieden. Y E S!

Desweiteren kann ich dann auch meine Erfahrungen mit dem neuen Betriebssystem hier abspeichern und meinen Frust hier abladen 🙂

Damit, dass der Rechner hier jetzt auch am Netz hängt und mit einer frischen, sauberen Linux-Installation läuft habe ich auch mal wieder einen milestone bei einem mir wichtigen Projekt, das mich schon lange „verfolgt;-)“ erreicht.

Dann kann es ja an dieser Front weitergehen, ich bin hoffnungsfroh und erwartungsvoll! Die Benutzeroberfläche hat auf jeden Fall etwas, hach… noch etwas ungewohnte Navigation aber hey, das hab ich ja auch ein paar Jahre anders gemacht, das kann mich überhaupt nicht schrecken. Im Gegenteil, faszinierend.

~ von unintendedpurpose - November 1, 2007.

Eine Antwort to “Ein kurzer Testbeitrag vom Linuxrechner”

  1. Ja, was soll ich dazu sagen…? Mein Pent2 reicht mir nicht um Internet zu benutzen, obwohl ich´s noch nicht ausprobiert habe. Aber bin nunmal ziemlich ungeduldig,und bekomm´ ne Krise durch lange Wartezeiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: