Die Tour De France ist tot – Eine Tour De Farce´

tour-de-farce.jpg

Also für mich reicht es, jetzt ist es also auch noch Wino – das ganze Team Astana wird zurückgezogen – damit auch der Mitfavorit Andreas Klöden. Es kann einem dabei doch alles vergehen. Jetzt ist wohl aber wirklich wirklich mal der Punkt gekommen an dem es Zeit für einen fetten, schwarzen Schlußstrich unter die ganze Scheiße ist. Man sollte heute alle noch an der diesjährigen Tour De France teilnehmenden Fahrer erstmal zu einem intensiven Test heranzitieren.

Wenn das nicht so sehr am Image dieses wunderbaren Sport kratzen würde, es wäre schon ein Klasse Drehbuch für eine übel-schlechte Schmierenkomödie. Was soll man denn da machen, das Rennrad an den Nagel hängen und Dressurreiten gucken (ach nee – da wird ja auch schon gedopt, wenn nicht der Reiter, dann eben das „Sportgerät“ in diesem fall das Pferd, das mit Beruhiguzngsmitteln vollgepumpt wird *kopfschüttel). Es ist doch zum Kotzen, oder vielmehr erschreckend was da seit der Aktion Puerto der spanischen Polizei gegen das organisierte Doping an die Oberfläche hochgespült wird. Da kommt vielleicht ein Dreck ans Tageslicht, also ich hab ja auch eine blühende Fantasie – aber solche Zustände hab selbst ich mir noch nicht ausgemalt. Was soll man zu so einer Tour De Farce sagen, das ging ja schon im Vorfeld los und zog sich mit immer neuen unschönen Meldungen den ganzen bisherign Verlauf entlang, ist das wirklich nur eine Roadshow der Pharma-Industrie? Eine rollende Apotheke – ich weiß es nicht. Erschreckend und auch gruselig das einige „Kandidaten“ sich noch immer vollkommen unbedrängt im Feld der Tour-Fahrer tummeln, denen man auch einigermaßen sicher Verbindungen zum spanischen Dopingarzt Fuentes nachweisen kann, und gegen die keine Ermittlungen aufgenommen wurden ,,,

Zabel, Aldag, Rijs, Sinkewitz, Winokurow, Rasmussen, Ullrich, Armstrong? Wer steht da nicht schon alles unter Verdacht, bzw. gegen wen wird ermittelt – man vermag das alles schon gar nicht mehr zu Überschauen! wer möchte sich da noch als Radsportfreund bezeichnen?

Wie soll das – oder wie gehts weiter? Steigt die Telekom aus, noch während dieser oder danach zum nächsten Jahr? Wird die Tour dann überhaupt noch übertragen werden, finden sich noch Sponsoren, nachdem ja bereits auch Team Wiesenhof ausgestiegen ist?

Fragen über Fragen…

 

 

 

~ von unintendedpurpose - Juli 24, 2007.

2 Antworten to “Die Tour De France ist tot – Eine Tour De Farce´”

  1. Ich kann deinen Frust absolut nachvollziehen, mir geht es ähnlich. Man konnte sich ja in der Vergangenheit ja schon so manches denken, aber dass es wirklich so extrem ausfallen würde, dass hätte ich auch nicht gedacht.
    Schön, wenn andere Menschen die eigenen Gedanken verfassen und einem Arbeit ersparen 😉

  2. Desillusioniert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: