Klaus Jürgen Wussow ist tot …

blumentopf01.jpg

Ich möchte mal sagen wenn jemand zum Inventar der deutschen Schauspielerprominenz und Showszene gehört hat (also so aus meinen frühsten Fernsehtagen), dann KJW – der Professor Brinkmann der in der Schwarzwaldklinik die Faden zog, oder als Kapitän des Traumschiffs in seichtem Fahrwasser (und ebenso seichten Stories) dümpelte. Er mag ja kein schlechter Mensch gewesen sein, für mich bleibt es eine grauenhafte Erinnerung. Er mag ja ein Kultstar gewesen sein, und er hat sicher in seinen letzten Jahren auch ein schweres Schicksal gehabt haben, und es ist immer schrecklich wenn jemand stirbt, aber so ist das ja nun mal. Wussow hat Fernsehdeutschland sicher einige unterhaltsame, zerstreuende Stunden beschert und sein Tod wird sicherlich eine Erschütterungswelle in seiner Fan-„Gemeinde“ auslösen. Die Medien werden sich daran bestimmt noch
gütlich tun, und auch für das TV-Programm schwant mir böses.

Nichtsdestotrotz meine Anteilnahme,

Klaus-Jürgen Wussow 30.04.1929 – 19.06.2007 Rest in Peace

~ von unintendedpurpose - Juni 20, 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: