Youtube dient sich dem US-Verteidigungsministerium an

Gerade gelesen (via Robert Basic, basicthinking), dass Youtube jetzt einen Kanal für die US-Streitkräfte einrichtet. Das ist doch einfach nur widerwärtig. Propaganda 2.0

Ich muss sagen ich finde das ist ein Armutszeugnis, das die sich zu so etwas herablassen. Ich finde sie sollten zumindest von ihrer Seite aus keine Politik machen, und sich nicht durch das Hervorheben der Sichtweise einer Seite so an der „Informationsverteilung“ beteiligen. Wahrscheinlich aber eine Art politischer Entscheidung von Youtube/Google. In der Situation in den USA ist es vielleicht schon soweit das man sich besser sagt „…man kann ja nie wissen“, „Bist du nicht für uns, bist du gegen uns!“

Also ehrlich irgendwo hört der Spaß auch auf, oder? Wer guckt dann auch noch so was, wer findet es erbaulich sowas anzusehen. Das ist doch nur allerbestgemachte gefilterte Propaganda. Also ich finde von solchen Sachen sollte Youtube oder jegliches Videoportal tunlichst die Finger lassen.

Tut mir leid ich kann das absolut nicht gutheißen. Das ist nicht LonelyGirl15, irgendein Musicfestival, oder ne Castingshow für die sie da einen “speziellen Channel” zur Verfügung stellen sondern der Kriegseinsatz im Irak! (Weapons Of Massdestruction, U Know?)

Na dann. Es erwarten uns … “Kampfszenen, interessante, die Aufmerksamkeit erregende Aufnahmen, Interaktion zwischen Koalitionstruppen und der irakischen Bevölkerung, Teamarbeit zwischen Koalitionstruppen und irakischen Soldaten im Kampf gegen den Terror.” (Zitat Heise, via R.Basic) und dann auch noch diese Passage bei Heise:
“Opfer auf der eigenen Seite nicht zeigen, wohl aber unterhaltsame Einsätze, bei denen der Gegner bekämpft und besiegt wird.”. Ganz toll, das hat die Welt noch gebraucht. Hoffentlich reicht das dem durchschnittlichen TV-Junk, sonst müssen da die Special Effects-Experten noch ran (ich muss gerade an „Wag The Dog“ denken).

Mal von der offensichtlichen Propagandamission abgesehen, um irgendeine Art Berichtersstattung gehts ja eher weniger, als viel mehr um seichtes Infotainment, wenn nicht gar ausschließlich um Entertainment. Es erinnert mich ein wenig an die Geschichte der “embedded reporter”. Ganz großes Kino.

Ja, diese ganze Kriegsscheiße ist einfach nur dreckig und ein sauschmutziges Geschäft 😦 überall wird an den Bildern und Fakten gedreht, gebastelt und manipuliert. Sowas jetzt auch noch via Web, NEIN DANKE!

~ von unintendedpurpose - Mai 5, 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: