Der Unterhaltungswert eines Brötcheneinkaufs

Kategorie: Erklärungsversuche Rubrik: Vereinfachung

Das hier soll keine Verallgemeinerung oder Pauschalisierung werden (nur kurz bis mein Teewasser kocht) und wer keinen Sinn für eine gewisse Ironie hat, für den wird es hier eh vermutlich nicht soviel geben.

Also zur Sache, man steht 10 5 min beim Bäcker in der Schlange und erlebt so vieles will doch nur Brötchen holen. Ältere Herrschaften die zu bezahlen vergessen, Bäckerei-Fachverkäuferinnen die es einfach nicht gebacken bekommen die Kundschaft abzufertigen und gern noch nen kleinen Samstagsplausch führen würden, dabei aber alles durcheinanderbringen.

Ich hab das Gefühl gehabt ich bin auch nur „Per Anhalter durch die Galaxis“ unterwegs 😉 müssen Bäckerei-Angestellte eigentlich doof wie Brot sein?

Genug gekalauert. Jetzt gönn ich mir erstmal ein paar knackige, frische Brötchen – na zumindest das hat geklappt. Sonst wärs Karma heut aber auch echt im Ganz Unten angekommen.

„Mahlzeit!“ *ggg

~ von unintendedpurpose - Februar 3, 2007.

2 Antworten to “Der Unterhaltungswert eines Brötcheneinkaufs”

  1. Kann ich nur zustimmen…Heute beim sonntäglichen Brötchenkauf sind mir all die beschriebenen Dinge wiederfahren…Entweder wir waren in der selben Bäckerei (unwahrscheinlich) oder es ist einfach/leider ein universelles Problem…

  2. Da scheinen mir noch wissenschaftlich unbekannte Naturgesetze am Wirken zu sein!?

    Gruss aus dem hohen Norden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: