Blogger vorgeladen, nach China

Um eine lange Geschichte kurz zusammen zufassen:

Ein berliner Blogger wurde von einer chinesischen Firma vorgeladen vor Gericht zu erscheinen. Der betreffende hatte in seinem Blog berichte, das die Firma MAN in China wegen eines Patent- oder Markenrechtsvorfall einen Rechtstreit gegen eine chinesische Firma führt. Der Grund dafür ist der Vorwurf eine Modellreihe oder ein Modell eines Reisebus sei haarklein kopiert worden.

Nun hat der Blogger also Post bekommen – von einem Gericht mittlerer Ebene aus der Stadt Yancheng in der Provinz Jiangsu der Volksrepublik China. Mitunter eben eine Vorladung.

Also was soll man bei so etwas Denken. Versucht da eine chinesische Firma ihre Wettbewerbsrechte zu wahren und rechtlichen Schutz einzufordern oder ist das ein gezielter Versuch auf die Meinungsfreiheit in deutschen Weblogs einzuwirken.

Erwartungsgemäß gibt es auch schon etwas im Lawblog von Udo Vetter. Mal sehen was es in den nächsten Tagen noch an Neuigkeiten hierzu gibt 😦

~ von unintendedpurpose - Januar 6, 2007.

Eine Antwort to “Blogger vorgeladen, nach China”

  1. Berliner Autoblog erhält Chinesische Klageschrift und wird in China vorgeladen

    Die deutschen Unternehmen MAN-Nutzfahrzeuge und Neoplan streiten sich mit einem chinesischen Konkurrenten um die vermeintliche Kopie des Busses „Starliner“. Dabei kommt ein bisher eher unbedeutender Blogger aus Berlin mit seinem Autoblog in die Schu…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: